Verwertungsrecht

Verwertungsrecht

  • Befugnis des Pfandgläubigers, bei Nichtbezahlung der gesicherten Forderung
    • die verpfändeten Fahrnisgegenstände versteigern zu lassen
    • sich aus dem Erlös bezahlt zu machen [vgl. ZGB 891 Abs. 1]

Voraussetzungen

  • Fälligkeit (nicht aber Verzug) der Pfandforderung
  • Anwendung der Betreibung auf Pfandverwertung

Vorrang vor übrigen Gläubigern

Betreibung auf Pfandverwertung

  • Mehrere Pfandrechte > Anwendung des Altersprioritätsprinzips [vgl. ZGB 893]

Konkursverfahren

  • Zulassung der pfandversicherten Forderung unter den „Pfandversicherten Forderungen“ im Kollokationsplan
  • Weiterführende Informationen

Drucken / Weiterempfehlen: