Freihandverkauf

  • Verwertungsvereinbarung
    • Die Parteien dürfen eine private Verwertung vereinbaren [vgl. BGE 118 II 112 ff.; ZR 95 (1996) Nr. 48 S. 143 ff.].
  • Freihandverkauf
    • Eine solche Abrede erlaubt den freihändigen Verkauf der Pfandsache, wobei dieser an die Stelle der SchKG-Verwertung tritt.
  • Verfallabrede (Verfallvertrag)
    • Ein Verfallvertrag, wonach bei Nichtbefriedigung der gesicherten Forderung das Eigentum am Pfandgegenstand dem Pfandgläubiger verfallen soll, ist ungültig

Drucken / Weiterempfehlen: